Zu Besuch beim Staatsarchiv Ludwigsburg

21. Februar 2019 | Von | Kategorie: Schule

Ein alter Koffer stellt Archivmaus Archi vor ein Rätsel. Er findet heraus, dass vor 200 Jahren Familien ihre Heimat verließen. Er wird neugierig und studiert alte Schriftstücke ………

….. und die Kinder der 4a und 4b waren aufgefordert, der kleinen Maus zu helfen.

Gemeinsam wurden die schweren Regale der Archivbestände bewegt, damit die Dokumente herausgeholt werden konnten. In alten Papieren wurden dann Informationen über das Leben früher gesucht. Aber es ist nicht so leicht, die alten Urkunden zu lesen – damals wurde in einer anderen Schrift geschrieben.

Mitarbeiterinnen des Archivs führten die Kinder herum. Anschließend bekam jedes Kind einen „Reisepass“ aus dem Jahr 1816 und durfte für sich einen kleinen Koffer basteln.

Inmitten alter Dokumente wird überlegt, was die Menschen zur Auswanderung bewegt hat.

Zuerst erzählten die Mitarbeiterinnen, was in einem Archiv alles erforscht werden kann.

So viel altes Papier …..

Nur gemeinsam lassen sich die schweren Regale bewegen.

Jedes Kind durfte zum Schluss seinen eigenen Koffer malen und basteln.

Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen