++ Coronavirus ++ Informationen für Eltern der GSH zur Schlusschließung ab 17.03.2020 ++ Stand 14.03.2020/20:00h

1. März 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles

Stand 14.03.2020/ 2000h

Liebe Eltern der Tammer Grundschulen,
sicher sind Sie über die Schulschließungen in Baden-Württemberg ab 17.03.2020 bereits informiert.

Diese Schulschließung bedeutet, dass ab Dienstag, 17.03.2020 bis nach den Osterferien die Schulen schließen und kein Unterricht stattfindet.
Uns ist klar, dass dies eine einschneidende Maßnahme ist. Um Ihnen die Planung der kommenden Wochen zu erleichtern, folgen hier wichtige Informationen für Sie.

Wie geht es weiter?

Die Kinder erhalten, soweit dies noch nicht geschehen ist, am Montag Aufgaben für die kommenden Wochen. Es ist sicher sinnvoll, wenn die Kinder jeden Tag etwas arbeiten, damit der Tag Struktur bekommt und sie im „Arbeitsmodus“ bleiben.

Sollten Sie nach etwa 2 Wochen merken, dass Ihr Kind noch mehr Aufgaben benötigt, senden Sie uns bitte eine Email. Die Schulsekretariate und Rektorate sind  in der Regel montags-freitags von 8-12 Uhr besetzt.

Einige Eltern haben wegen des Nachmittagsunterrichts am Montag bereits angefragt, ob dieser noch stattfindet. Sollte Ihr Kind am Montag, 16.03. bereits nach der 5. Stunde nach Hause gehen, teilen Sie uns dies am Montag schriftlich mit. Dann kann Ihr Kind nach Hause gehen.

Wer kann in eine Notbetreuung?

Das Land Baden-Württemberg gibt dafür folgendes vor:
Kinder, deren beide Eltern, oder Alleinerziehende, die in „kritischen Infrastrukturen“ arbeiten, können von 7.00 – 17.00 Uhr betreut werden. 

Was heißt das?

Das bedeutet: Wenn beide Eltern oder ein alleinerziehender Elternteil bei Polizei, Feuerwehr, als medizinisches und pflegerisches Personal, in der Versorgung von notwendigen Medizinprodukten, der Lebensmittelproduktion oder im Lebensmitteleinzelhandel, der Müllabfuhr sowie der Energie- und Wasserversorgung arbeiten, werden deren Kinder betreut.

Nur wenn Sie als Elternpaar oder Alleinerziehende/r zu diesen Personengruppen gehören, kann Ihr Kind in der Notgruppe betreut werden.

Bitte teilen Sie uns auf dem angefügten Abschnitt mit, dass Sie in einem dieser Berufe beschäftigt sind und eine Notbetreuung benötigen. Diesen Abschnitt sollten wir am Montag, 16.03.2020, möglichst bis 9.00 Uhr unbedingt zurückerhalten, damit wir die Gruppe einteilen und Sie informieren können.

Nun hoffen wir, dass Sie alle wichtigen Informationen erhalten haben und die kommenden Wochen gut organisieren können.
Wenn es uns gelingt, durch die Schulschließungen einen Beitrag zur Eindämmung des Corona-Virus zu leisten, lohnen sich die Einschränkungen.

Wir wünschen allen, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben!

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Speck Schulleiterin Gustav-Sieber-Schule &
Cornelia Wirth, Schulleiterin Grundschule Hohenstange

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Ich/ wir______________________________________________________________ bin/sind 

in sogenannten und im Schreiben erläuterten  „kritischen Infrastrukturen“ tätig und

benötige/n für unser Kind/unsere Kinder______________________________________________

in Klasse/n_______________________

eine Notbetreuung von ____- Uhr – ______Uhr.

Unterschrift/en___________________________       ____________________________________

Doc_Download_GSH_1703

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++  

Unabhängig davon gelten weiterhin die Hinweise des RKI. Die aktuelle Liste der Risikogebiete finden Sie hier. 

Hier gelangen Sie zur Homepage des Kultusministeriums und weiteren Informationen zum Coronavirus.

Kommentare sind geschlossen